GCJZ Hannover siteheader

Gesellschaft CJZ Hannover e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hannover e.V.
c/o Frau Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann
Hanns-Lilje-Platz 2
D-30159 Hannover

Fon 05 11 / 36 43 7 - 22
Fax 05 11 / 36 43 7 - 37

eMail marktkirche.pastorin@evlka.de
Homepage www.gcjz-hannover.de

„Nächstes Jahr in Jerusalem…“ – Perspektiven aus der jüdischen Tradition

Reihe JERUSALEM: (UN)HEILIGE STADT – SEHNSUCHTSORT –ZANKAPFEL
Mit Rabbinerin Dr. Ulrike Offenberg, Berlin, Hameln

22. Januar 2020

Liberale Jüdische Gemeinde - 18.00 Uhr
Fuhsestraße 6, Hannover


Im Januar 2019 reisten eine Jüdin, eine Christin und eine Muslimanach Jerusalem. Gemeinsam sprachen sie mit jüdischen, christlichen und muslimischen Frauen und fragten nach ihrem Alltag, ihren Überzeugungen und ihren Träumen. Die Installation „Stimmen in Jerusalem – Begegnungen mit jüdischen, christlichen und muslimischen Frauen“ bringt ihre Stimmen zu Gehör. Anlässlich der Darstellung dieser aktuellen Stimmen in der Marktkirche befasst sich das diesjährige Christlich-Jüdische Gespräch mit Jerusalem als Stadt der religiösen und politischen Hoffnungen, mit denen sich Menschen in wissenschaftlicher, künstlerischer und persönlicher Weise auseinandergesetzt haben und diese Perspektiven in das Gespräch einbringen.

Eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Evangelisch-lutherischen Marktkirchengemeinde Hannover, der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover KdöR, dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen KdöR, dem Arbeitsfeld Kirche und Judentum im HKD der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, dem Verein Begegnung Christen und Juden Niedersachsen e. V., der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hannover e. V., dem Forschungsinstitut für Philosophie Hannover und der Stadtakademie an der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover.